Knester
 Lebensweg
 Liebe
 Leidenschaft
 Laster
 Lyrik
 Lamento
 Laster

Knester

Neben ihrer berüchtigten, Bambi bis heute ein wenig peinlichen Sexsucht und einer viele Jahre lang vergeblich bekämpften Nikotinabhängigkeit spielten Anfälle von Freßlust und Fettsucht und eine genetisch bedingte Nähe zum Delirium jahrzehntelang eine nicht unbedeutende Rolle in Knesters Leben. Folgende Störungen sind bis heute nicht austherapiert: paranoide Frisörangst, ein einermaßen im Griff gehaltener Ming-Vasen-Haß, die bei deutschen Hausfrauen eher selten zu beobachtende Wäsche-Wegräum-Phobie, galloppierende Paradonthose, exorbitante Konfliktscheu und chronische Kurzsichtigkeit.

Image21

Bambi

Bambi Rehcopp, in seiner Jugend ein berüchtigter Sexshop-Abfackler, ist bekannt für die Vulkanhaftigkeit seiner prämenstruellen Hohmonstörungen, seine Pöbelanfälle, das damit einhergehende Forkeln von Feinden und Erzfeinden (wie z.B. Jägern, armen Jungen und blöden Blondinen) und die Wucht seiner Blähungen: In der Legion, im Wreundes- und Wamilienkreis und in Rehvierkontexten sind letztere ein fester Bestandteil rehischen Imponiergehabes - sie dienen der Territoriumsmarkierung, der Abgrenzung gegenüber Fremden und der Distanzwahrung, werden vom Reh selbst aber auch - darin dem Rülpsen verwandt - als Ausdruck purer Lebensfreunde verstanden.

[Knester] [Lebensweg] [Liebe] [Leidenschaft] [Laster] [Lyrik] [Lamento]